Was ist der Pfarreirat?

„Der Pfarreirat trägt zusammen mit dem Pfarrer und den pastoralen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Verantwortung für ein aktives kirchliches Leben in der Pfarrei. In enger Vernetzung der Gemeinden erarbeitet er auf der Grundlage des Pastoralkonzeptes der Diözese „Gemeindepastoral 2015“ das Pastorale Konzept und sorgt für dessen Überprüfung und Fortschreibung. Dazu analysiert er die Situation in den Gemeinden, legt entsprechend den Erfordernissen pastorale Schwerpunkte, Ziele und Maßnahmen fest und fördert das Zusammenwachsen der Pfarrei. Er berät über die die Pfarrei betreffenden Fragen, fasst dazu Beschlüsse und trägt Sorge für deren Durchführung.“ (Satzung für die Pfarrgremien im Bistum Speyer, § 3)

Zu den wichtigsten Aufgaben des Pfarreirates gehört:

  • Erarbeitung „Pastorales Konzept“ (Über den Stand der Arbeit wird regelmäßig im Kirchenblatt, im Heimatbrief und auf der Homepage berichtet)
  • Beratung und Beschlussfassung aller Fragen, die die Pfarrei betreffen z.B.:
    - Festlegung der Gottesdienstzeiten
    - wie, wo wird Erstkommunion, Firmung gefeiert
    - wo wird Fronleichnam gefeiert
    - wie wird Ökumene gelebt
    - wo wird die Christmette, Osternacht gefeiert
  • Förderung des Zusammenwachsens der Gemeinden sowie gemeindespezifischer Traditionen und Initiativen
  • Neuausrichtung bzgl. Spiritualität, Evangelisierung, Anwaltschaft, Weltkirche

Der Pfarrvorstand

Vorsitzende:


Gabriele Kemper

pfarreirat@pfarrei-ruelzheim.de

Stellvertretende Vorsitzende

Martina Roters

Schriftführer:


 Christian Liebel

Nachlese der Klausurtagung 2016

Klausurtagung2016.pdf (376,5 KiB)