Ist das etwas für mich?

  • Gehst du in die 9. Klasse?
  • Hattest du vor einigen Jahren deine Erstkommunion oder bist zumindest katholisch?
  • Ist dir Christus wichtig oder bist du dir vielleicht da auch nicht so sicher?
  • Dann laden wir dich ein, gemeinsam in einer Gruppe deinem Glauben auf die Spur zu gehen. Mach mit bei der Firmvorbereitung, entdecke Christus wieder neu für dich, lass dein Leben von ihm bereichern!

Wo geht die Reise hin?

Eigentlich ist die Antwort ganz einfach: Zu Christus. 

Kling banal – ist es aber nicht. Es geht um deine Beziehung zu ihm, deinen persönlichen Glauben. Den kann und soll dir niemand vorschreiben. Die Firmvorbereitung soll dir Wege zeigen, dich Wege entdecken lassen. Wie du sie gehst, wie du dein eigenes Ziel gestaltest liegt bei dir.

Am Ende der Vorbereitungszeit steht die Feier der Firmung, zu Deutsch Festigung. Mit deiner Gemeinde feierst du, dass du für dich einen Weg zu Gott entdeckt hast und diesen gehen willst.

Wie sieht die Vorbereitung aus?

Die Vorbereitung hat drei Grundelemente:

  • Lernen: Lerne den Glauben der Kirche und deine Pfarrei und Gemeinde kennen. Dafür gibt es unterschiedliche Firmkurse und gemeinsame Wegegottesdienste.
  • Glauben feiern: Mach mit, wenn wir in der Gemeinde gemeinsam unseren Glauben feiern. Das tust du in der Messe am Sonntag, deiner ganz persönlichen Beichte, bei der Feier der heiligen Woche und natürlich bei deiner Firmung selbst.
  • Aktiv werden: Die Gemeinschaft in der Kirche lebt vom Engagement der Einzelnen. Bring deinen eigenen Beitrag ein. Dafür gibt es eine Reihe kleiner Praktika. Du kannst je eines zu einem sozialen Dienst, eines zur Mitwirkung bei einer Glaubensfeier auswählen.

Du willst noch mehr Einzelheiten wissen?

Wir haben verschiedene Informationen für dich zusammengestellt: