Liebe Mitchristen,

mit dieser Kirchenblatt-Zustellung beginnen an diesem Wochenende die Sommerferien für die SchülerInnen in
Rheinland-Pfalz. Soweit das überhaupt schon richtig praktizierbar ist, haben viele Familien nun die Möglichkeit,
Urlaub zu machen, gemeinsame Zeit zu verbringen. Obwohl in den letzten Monaten schon viele Menschen, bedingt
durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie, auch Schüler und ihre Eltern gezwungenermaßen enger
zusammenrücken mussten.

Auch in unserer Kirchengemeinde werden wir in den nächsten Wochen bezüglich unseres Gottesdienstangebotes
und der Erreichbarkeit zumindest der hauptamtlichen SeelsorgerInnen in den Urlaubs-Modus übergehen. In diesem
Jahr kann Herr Pater Spiller aus Polen leider keine Urlaubsvertretung für die Priester unserer Pfarrei übernehmen,
er hat uns wegen der noch unsicheren Lage bezüglich Corona abgesagt. Darum werden wir das Angebot
an Eucharistiefeiern am Wochenende von vier auf drei verringern, weil wegen des Urlaubs von Pfr. Kolb in diesen
Wochen nur ein hauptamtlicher Priester, nämlich Kaplan Deleep, zur Verfügung steht. Es soll aber an jedem Ort
in unserer Pfarrei am Wochenende ein Gottesdienst stattfinden.

Und daher werden wir, rotierend in allen Gemeinden, als vierten Gottesdienst jeweils eine Wort-Gottes-Feier anbieten,
die von unseren ausgebildeten und von Herrn Bischof beauftragten Wort-Gottesdienst-LeiterInnen gehalten
werden. Wir haben ja - Gott sei Dank - ca. zehn Personen, Männer und Frauen in unserer Pfarrei, die diesen
Dienst gerne ausrichten und gestalten und so mithelfen, den Tisch des Wortes zu bereiten, der gleichwertig neben
dem Tisch des Brotes in einem Gottesdienst gefeiert wird und zum Tragen kommt.

Wir bitten Sie, die Gläubigen, dieses Angebot an Wortgottesfeiern anzunehmen, das ja jetzt schon monatlich das
Jahr über besteht und so für die Zukunft der Kirche, die immer weniger Priester haben wird, gerüstet zu sein. Sie
finden die Zeiten und Orte dieser Feiern in der Gottesdienstordnung deutlich ausgewiesen.

Am Sonntag, den 21. Juni haben wir in einem schön gestalteten Gottesdienst Frau Pastoralreferentin Andrea
Hinderberger verabschiedet. Sie tritt nach 16 Jahren Seelsorgetätigkeit eine neue Stelle an und wechselt in eine
andere Pfarrei nach Landau. Wir dürfen ihr Danke sagen und ein herzliches Vergelts Gott für die Impulse, Ideen
und die Stärkung unseres Glaubenslebens, das viele durch ihre Mitarbeit hier erfahren durften. Wir wünschen ihr
für die weitere Zukunft viel Kraft und Freude und Gottes Segen.

Als Nachfolgerin wird Frau Pastoralassistentin Annika Bär zu uns kommen und das Pastoralteam wieder vervollständigen.
Sie tritt ihren Dienst am 3. August an und wird auch in unserer Pfarrei, in Rülzheim wohnen. Herzlich
willkommen.

Für die kommenden Wochen der Urlaubs- und Ferienzeit wünschen wir Ihnen allen eine gute Zeit, eine Zeit des
Aufatmens und der Muße, sich an Gottes schöner Schöpfung neu erfreuen zu können.

Pfarrer Michael Kolb